330 Interior Design

Tanz mit dem Parkett

© Haro Parkett www.haro.com
Die retro-strukturierte Oberfläche von HARO, hier als Die Landhausdiele in Eiche tabakgrau ist patentgeschützt.
© Haro Parkett www.haro.com

Auch wenn Fachmessen wie die Domotex alljährlich versuchen, Trends herauszufiltern: Nicht die Dessins machen das Rennen, sondern die Revolution ist vielmehr die Technik, die die Schönheit und ihre Lebenszeit bestimmt.

von: Barbara Jahn

Dass altbewährte Bodenbeläge und Verlegetechniken ganz und gar nicht verstaubt sein müssen, lässt sich anhand von Fischgrät und Co. sehr gut festmachen. Da können Bodenplatten mit einem Belag aus verpresstem Almheu, zerkleinerte Schalen von Kakaobohnen in Linoleum, metallisch schimmernde Teppichböden aus recycelten Fischernetzen, royales Parkett mit geometrischen Messinginlays und ein System mit Holzplanken, die man beim Umzug einfach mitnehmen kann, gerne koexistieren: Der Boden spricht heute viele Sprachen. Doch all das kann dem klassischen Parkettboden nichts anhaben. Ganz im Trend liegen markante Holzböden, die unverwechselbar sind, ins Auge stechen und einen Erinnerungswert oder Wiedererkennungswert schaffen.

Echt oder fast echt
Durch eine verblüffend naturnahe Optik und Haptik, die kaum noch von Echtholz zu unterscheiden ist, überraschen vor allem elastische Bodenbeläge mit Holzober­flächen. Der Grund dafür sind rasch fortschreitende Entwicklungen und Verbesserungen in der Drucktechnik: Besonders breite Druckfilme ermöglichen holztypische Farbkontraste und hervorstechende Nuancen in der Maserung – fast wie natürlich gewachsen. Darüber hinaus kann eine tiefe Prägung des Bodens präzise auf die Holzmaserung abgestimmt werden. So entstehen sehr schöne, strapazierfähige und pflegeleichte Bodenbeläge mit der warmen Anmutung einer Naturholz-Oberfläche.

Den gesamten Artikel lesen Sie hier.


Flächenbefestigungen, seien es Flächen im kommunalen Raum, gewerblich genutzte Flächen oder immer öfter auch Flächen im privaten Wohnumfeld, müssen...

Weiterlesen

Der Einsatz von Krastaler Marmor hat sich in Passage der Wirtschaftskammer Tirol in Innsbruck bewährt.

Weiterlesen

Sie sind gebaut für die Ewigkeit: Koste es, was es wolle, ein Hotel tut alles, um seine Gäste glücklich zu machen.

Weiterlesen

Sein Haus aus feinsten Naturmaterialien wie Stein und Holz zu bauen, war das erklärte Ziel eines privaten Bauherrn in Kärnten.

Weiterlesen
Architektur Projekte

Holzfassade mit Inspiration

Gästehaus mineroom Leoben: Im September 2016 wurde, nach nur elf Monaten Bauzeit, im steirischen Leoben ein Gebäude eröffnet, das nach Angaben der...

Weiterlesen

Naturstein erfreut sich bei einer nachhaltig denkenden Klientel immer größerer Beliebtheit – vor allem im Privatbereich, der immer stärker auf das...

Weiterlesen
Architektur Projekte

Die gläserne Welle

Die Lage könnte nicht prominenter sein: An der Kaispitze, wo früher Handelsschiffe in den offenen Hamburger Tidehafen zwischen Hafenbecken und...

Weiterlesen

Launched by the City of Bergamo, the Competition will transform and redefine the Piacentiniano Centre and its uses through the overhaul of open areas,...

Weiterlesen

Soll eine Immobilie auf dem Markt nachhaltig erfolgreich sein, muss sie werthaltig sein. Naturstein als ­Fassaden- und Bodenmaterial kann die...

Weiterlesen

HUSS HAWLIK Architekten ZT GmbH entstand 2010 als generationenübergreifendes Team von Ernst Huss (gegründet 1970) und Andreas Hawlik (seit 2004) und...

Weiterlesen

PRO NATURSTEIN 2017

LESEN

Termine

Wenn gute Schulen Schule machen

Datum: 11. Mai 2017 bis 11. Juni 2017
Ort: Haus der Architektur Mariahilferstraße 2 8020 Graz

Mehr Termine

Sonderausgabe: 50 Interviews - seit 1999

Architekten und Künstler zum Thema Ziegel und Architektur

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten