Forum

Innovative Gebäude in Österreich

© schreinerkastler.at
In der Seestadt Aspern werden die Potenziale für klimasensitive und energieeffiziente Stadtteilplanung ausgelotet.
© schreinerkastler.at

Der Gebäudebereich ist für 40 Prozent des Endenergieeinsatzes verantwortlich. Bautätig­keiten, Raumwärme und -kühlung, Warmwasser, Beleuchtung sowie Herstellung und Transport der verwendeten Baustoffe spiegeln sich im Energieverbrauch eines Gebäudes wider. Darüber hinaus haben Raum- und Siedlungsstrukturen maßgeblichen Einfluss auf Energieverbrauch durch Mobilität. Der Gebäudesektor verfügt daher über große Potenziale zur Reduktion treibhausrelevanter Emissionen.

Im Rahmen der EU-Gebäuderichtlinie wird u.a. der öffentliche Sektor verpflichtet, spätestens 2019 neue öffentliche Gebäude als Niedrigstenergiegebäude zu errichten. Gesamthafte Planungen und der Einsatz entsprechender innovativer Gebäudetechnologien tragen wesentlich zur Umsetzung dieser Vorgabe bei. Durch Forschung und Entwicklung wurde die Basis für völlig neue und nachhaltige Konzepte im Neubau wie auch in der Sanierung entwickelt.

Haus der Zukunft
Dies war auch der Ausgangspunkt für das Forschungs- und Technologieprogramm „Haus der Zukunft“, das 1999 vom österreichischen Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) initiiert wurde. Es baute auf den beiden wichtigsten Entwicklungen im Bereich des solaren und energieeffizienten Bauens
auf: der solaren Niedrigenergiebauweise und dem Passiv­haus. 2008 wurden die Programmziele erweitert,
indem jene technologischen Voraussetzungen ge­schaffen werden sollten, die die Herstellung von „Plus-­Energie-­Gebäuden“ ermöglichen, also Gebäuden, die mehr Energie erzeugen als sie verbrauchen.

Den gesamten Artikel lesen Sie hier.


Ein besonderer Ort im Spannungsfeld zwischen Urbanität und Natur.

Weiterlesen

Die Glasakustikwand System 7400 von Strähle erlaubt es, Open-Space-Büros transparent und raumakustisch hochwirksam zu gliedern.

Weiterlesen

Mit Modular Skylights, dem modularen Oberlicht-System von VELUX, lassen sich ästhetische, großzügige Tageslichtlösungen für Gewerbe- und öffentliche...

Weiterlesen

Verschränktes ­Verfahren Wien 10., Puchsbaumgasse – Wien 11., Eisteichstraße

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Linearer Ansatz

Brose Headquarters, Bamberg (D) / BM+P Hesse Hasselhoff – Tropp Lighting Design

Weiterlesen

proHolz Steiermark, in Zusammenarbeit mit den bundesweiten proHolz Organisationen, vergibt unter der fachlichen Begleitung des Instituts für...

Weiterlesen

Es sind zwei große Trends in der Gestaltung von Büroflächen, die hochwertige Deckenaufbauleuchten verstärkt in den Fokus der Planer rücken lassen.

Weiterlesen

Fassadendämmung und Hinterlüftung in einem Element: Die BLUEBOARD Klima-Dämmplatte aus dem Hause LASSELSBERGER revolutioniert die Fassadendämmung –...

Weiterlesen

Der Der Gira Sensotec LED ist gleichzeitig Bewegungsmelder, Orientierungsleuchte und berührungsloser Schalter.

Weiterlesen

Architekten, Bauherren, Bautechniker, Ziviltechniker, Bauleiter und andere in der Baubranche tätige Personen erfahren am 24. Oktober alles über das...

Weiterlesen

Termine

Jahrestagung Baurechts-Tag 2017

Datum: 05. Oktober 2017 bis 06. Oktober 2017
Ort: ARS Seminarzentrum, Schallautzerstraße 2-4, 1010 Wien

Abseits bekannter Pfade. Zeitgemäße Konzepte für den Wohnungsbau

Datum: 20. November 2017
Ort: Aula der Wissenschaften, Wollzeile 27A, 1010 Wien

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2017

LESEN

PRO NATURSTEIN 2017

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten