332 Wettbewerbe

Hrachowina-Liegenschaften, Am langen Felde 37-57, 1220 Wien

Foto © Architekturbüro Knötzl (G. Wittmann)
Modell des Siegerprojekts von Shibukawa Eder architects, F+P Architekten ZT GmbH und Landschaftsplanung PAISAGISTA, DI Liz Zimmermann
Foto © Architekturbüro Knötzl (G. Wittmann)

Auslober: Grundeigentümer Siedlungsunion Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft, Heimat Österreich, Gemein­nützige Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft m.b.H., Haring Group Bauträger GmbH und Wiener Heim Wohnbaugesellschaft m.b.H. in Kooperation mit der MA21 Stadtteilplanung und Flächennutzung

Verfahrensorganisation
Arch. DI Josef Knötzl, Versbachgasse 2, 1130 Wien

Art des Verfahrens
Nicht-offener Wettbewerb mit einem vorgeschalteten, offenen, teilweise anonymen Bewerbungsverfahren. Die erste Stufe des Auswahlverfahrens erfolgte anonym (Screening), in der zweiten Stufe (Hearing) wurden maximal zehn Teilnehmer eingeladen, ihre Ideenskizzen persönlich zu präsentieren und sich den Fragen des Preisgerichts zu stellen. Aus diesem Teilnehmerfeld wurden fünf Teilnehmer eingeladen, an dem städtebaulichen Wettbewerb teilzunehmen.

1. Preis
Projekt 5

Shibukawa Eder architects, Wien
Gegründet 2005
shibukawaeder.at

F+P Architekten ZT GmbH, Wien
Gegründet 1971 als Architekturbüro Sepp Frank
fp-arch.at

Landschaftsplanung PAISAGISTA, DI Liz Zimmermann, Wien
Gegründet 2007
paisagista.at

Projektbeurteilung (Auszug aus dem Juryprotokoll)
Das Projekt zeigt eine starke Vernetzung mit dem Umfeld und verteilt die Baumassen sehr ausgewogen auf dem Planungsgebiet. Der Umgang mit der westlichen Kante zum Freiraum ist sehr sensibel gelöst und die bestehende Grünfläche wird qualitativ aufgewertet. Das Spiel von engen Gassen und platzartigen Aufweitungen, die ruhigen Wohnhöfe und die Sockelzonen erzeugen einen menschlichen Maßstab und eine insgesamt sehr harmonische Gesamtkomposition. Positiv gesehen werden die aufgeweiteten Sockelzonen mit unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten und halböffentlichen, erhöhten Terrassen. Insgesamt lässt das Projekt eine hohe Flexibilität in Bezug auf unterschiedliche Wohntypen, Sonderwohnformen und Nutzungsdurchmischung sowie eine hohe Wohnqualität erwarten. Der Vorschlag, in einer zukünftigen Widmung die Gebäudekanten an den Baulinien zu definieren und die Bebauungskante zu den Wohnhöfen flexibel zu lassen, wird begrüßt ...

2. Preis
Projekt 1

Ernst Niklaus Fausch Architekten eth / sia GmbH, Zürich/Aarau (CH)
Gegründet 1997
enf.ch

Thaler Thaler Architekten, Wien
Gegründet 2004
thalerthaler.at

Landschaftsplanung DI Thomas Proksch, Wien
Gegründet 1991
gpl.at

3. Preis
Projekt 3

arenas basabe palacios arquitectos s.l., Madrid (E)
Gegründet 2006
arenasbasabepalacios.com

Landschaftsplanung stadtland, DI Sibylla Zech GmbH, Wien/Bregenz
Gegründet 1991
stadtland.at

Weiteres Projekt 2. Stufe
Projekt 2

Duda, Testor. Architektur ZT GmbH, Wien
Gegründet 2003
dudatestor.com

Landschaftsplanung PlanSinn.At, Planung & Kommu­nikation GmbH, Wien
Gegründet 1997
plansinn.at

Weiteres Projekt  2. Stufe
Projekt 4

Architekt ­Zieser ZT-GmbH, St. Pölten/Wien
Gegründet 2005
zieserarchitekt.com

Landschaftsplanung
YEWO Landscapes, Wien
Gegründet 2011
yewo.at

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 332. Zu bestellen unter www.wettbewerbe.cc/abo


Auslober: Eigentümergemeinschaft Stift Admont und Barmherzige Schwestern Graz

Weiterlesen
Interior Design

Situationselastisch

Mit Level SetTM präsentiert Interface seine erste Luxury Vinyl Tile-Kollektion (LVT).

Weiterlesen

Nach der Renovierung eines Wohnhauses im Altbauensemble wurde das Haus samt 145 Quadratmeter Gartenfläche von einer jungen Familie gekauft. Das...

Weiterlesen

1.200 Besucher aus 60 Nationen, mehr Architekten aus Kanada als aus Wien haben an der 21. Internationalen Passivhaustagung in Wien Ende April...

Weiterlesen

2006 entschloß sich die Gemeinde Absam, das Haus für Senioren durch einen Architektenwettbewerb zu erweitern.

Weiterlesen

Dass Naturstein sowohl perfekt für den Innen- als auch für den Außenbereich eingesetzt werden kann, zeigt die Residenz am Ölberg.

Weiterlesen

Mit Modular Skylights, dem modularen Oberlicht-System von VELUX, lassen sich ästhetische, großzügige Tageslichtlösungen für Gewerbe- und öffentliche...

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Treppauf, treppab

Treppen entwerfen ist eine der komplexesten Aufgaben von Architekten. Die Schwierigkeit besteht darin, vorgegebene Standards mit der eigenen...

Weiterlesen

Neues Universitätsgebäude für die Karl Landsteiner Privatuniversität (KLPU), Krems / Delugan Meissl Associated Architects mit Vasko+Partner

Weiterlesen

Ausloberin: Stadt Wien, vertreten durch MA 19 – Architektur und Stadtgestaltung, ­Niederhofstraße 21–23, 1120 Wien

Weiterlesen

PRO NATURSTEIN 2017

LESEN

Termine

Abseits bekannter Pfade. Zeitgemäße Konzepte für den Wohnungsbau

Datum: 20. November 2017
Ort: Aula der Wissenschaften, Wollzeile 27A, 1010 Wien

Mehr Termine

Sonderausgabe: 50 Interviews - seit 1999

Architekten und Künstler zum Thema Ziegel und Architektur

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten