334 Naturstein

Denkmal­pflege: Steinmetzkunst plus Hightech

© Richard Watzke
Die Anforderung bei der Generalsanierung des Palais Liechtenstein in Wien waren sehr hoch.
© Richard Watzke

Richard Watzke im Gespräch mit Wilhelm Schreiber, Steinmetzmeister und Geschäftsführer der Schreiber & Partner Natursteine GmbH in Poysdorf, NÖ.

Welche Anforderungen stellen Denkmalpfleger und Architekten an Steinmetze?
Grundsätzlich hängt das vom erarbeiteten Restaurierungsziel und den dafür erforderlichen Maßnahmen ab. Von eventuellen Festigungsmaßnahmen über behut­same, substanzschonende Reinigung, das Auftragen von Restauriermörteln bis hin zur Anfertigung nicht mehr vorhandener oder zu restaurierender Werkstücke spannt sich ein weiter Bogen an Tätigkeiten. Für jede davon ist ein hohes Maß an Wissen und Erfahrung erforderlich. Ohne eingehende Auseinandersetzung mit der Geschichte des Objektes in Bezug auf verwendetes Material, angewendete Verarbeitungstechniken sowie eine genaue Analyse der Schadensbilder ist eine zielführende Restaurierung nicht möglich. Somit ist klar, dass die Zusammenarbeit zwischen Denkmalamt, Architekten und ausführendem Steinmetz nur reibungslos funktioniert, wenn alle Beteiligen dieselbe Sprache sprechen.

Wodurch unterscheiden sich Projekte für die Denkmalpflege von Arbeiten für den gehobenen Innenausbau?
Ganz klar durch die verschiedenen Anforderungen. In der Denkmalpflege gibt es eine Fülle von Tätigkeiten, die im Innenausbau nicht vorkommen. Auch stellt der Zugang zu Tätigkeiten in der Denkmalpflege andere Ansprüche, wie die Kenntnis um die Verarbeitung historischer Baustoffe und die Bearbeitung der Werksteine nach traditioneller Steinmetzkunst. Ebenfalls erforderlich ist die nötige Akribie und Geduld sowie das Wissen zur Anwendung von modernen Maßnahmen zur Reinigung oder Instandsetzung und zum Schutz mit oft sehr unterschiedlichen Verfahren.
Obwohl die Montage eines hochwertigen Badezimmers viel Sorgfalt und Präzision erfordert, kann man das mit der gefühlvollen Ergänzung von Fehlstellen oder der Herstellung einer Steinvierung nicht vergleichen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass ein guter „Bau-Steinmetz“ nicht unbedingt ein guter „Denkmalpflege-Steinmetz“ sein muss und umgekehrt. Es liegt an uns Handwerksmeistern, die Stärken und Vorlieben unserer Mitarbeiter zu erkennen und zu fördern. Wichtig ist auch, dass die Tätigkeiten nachhaltig bewerkstelligt werden, um eine Kontinuität zu erzielen.

Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Architekt und Steinmetz in der Denkmalpflege?
Ich kann nur von unseren eigenen Erfahrungen sprechen und diese sind weitgehend positiv. Da wir sehr gut ausgebildete, erfahrene Mitarbeiter haben, darf ich hier von Zusammenarbeit auf Augenhöhe sprechen, bei der gemeinsam die besten Lösungen für Bauherren und das Objekt erarbeitet und umgesetzt werden.

Das gesamten Interview lesen Sie hier.


Produkte & Systeme

ORCA AVA

Optimaler Datenaustausch, starkes Kostenmanagement.

Weiterlesen

Die erste Monografie über Werk und Leben eines Münchner Architekten der Jahrhundertwende.

Weiterlesen
Interior Design Wettbewerbe

Ausschreibung. Interior Design Award

Der Interior Design Award soll das Bewusstsein für nachhaltige Möbel stärken.

Weiterlesen

Laut Digitalisierungsbarometer 2017 zählt sich bereits rund ein Viertel der Immobilienbranche in der D-A-CH-Region bei Bauprojekten zu den Anwendern...

Weiterlesen

Eine Vielzahl von Unternehmen beschäftigt sich momentan mit der "Digitalen Transformation" und betreut erste Projekte. Unberücksichtigt bleibt dabei...

Weiterlesen

Ein gemeinsames Projekt des Deutschen Architekturmuseums und der Wüstenrot Stiftung im Auftrag des Dezernats für Kultur und Wissenschaft, Kulturamt...

Weiterlesen

Anna Popelka und Georg Poduschka präsentieren ihre Idee einer elastischen Raumkonfiguration für eine Wohnung.

Weiterlesen

Auslober: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) im Rahmen seiner Klimaschutzinitiative klimaaktiv, in...

Weiterlesen

Auslober
Callwey Verlag und Deutsches Architekturmuseum (DAM)

Gegenstand des Wettbewerbs
Gesucht werden die besten Einfamilienhäuser im...

Weiterlesen
Architektur Projekte

Vision in Holz

Dome of Visions 3.0, Aarhus / Kristoffer Tejlgaard, DK

Weiterlesen

Termine

SOS BRUTALISMUS Rettet die Betonmonster!

Datum: 09. November 2017 bis 02. April 2018
Ort: Deutsches Architekturmuseum (DAM), Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt am Main, Deutschland

Ausstellung: Form folgt Paragraph

Datum: 23. November 2017 bis 04. April 2018
Ort: Architekturzentrum Wien, Ausstellungshalle 2

Willst du wirklich wohnen wie deine Mutter?

Datum: 09. Dezember 2017 bis 18. Januar 2018
Ort: Aedes Architecture Forum Christinenstraße 18-19 10119 Berlin

Kurse: Thermische Bauteilaktivierung (TBA)

Datum: 14. Dezember 2017
Ort: BAUAkademie Wien

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2017

LESEN

PRO NATURSTEIN 2017

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten