334 Naturstein

Denkmal­pflege: Steinmetzkunst plus Hightech

© Richard Watzke
Die Anforderung bei der Generalsanierung des Palais Liechtenstein in Wien waren sehr hoch.
© Richard Watzke

Richard Watzke im Gespräch mit Wilhelm Schreiber, Steinmetzmeister und Geschäftsführer der Schreiber & Partner Natursteine GmbH in Poysdorf, NÖ.

Welche Anforderungen stellen Denkmalpfleger und Architekten an Steinmetze?
Grundsätzlich hängt das vom erarbeiteten Restaurierungsziel und den dafür erforderlichen Maßnahmen ab. Von eventuellen Festigungsmaßnahmen über behut­same, substanzschonende Reinigung, das Auftragen von Restauriermörteln bis hin zur Anfertigung nicht mehr vorhandener oder zu restaurierender Werkstücke spannt sich ein weiter Bogen an Tätigkeiten. Für jede davon ist ein hohes Maß an Wissen und Erfahrung erforderlich. Ohne eingehende Auseinandersetzung mit der Geschichte des Objektes in Bezug auf verwendetes Material, angewendete Verarbeitungstechniken sowie eine genaue Analyse der Schadensbilder ist eine zielführende Restaurierung nicht möglich. Somit ist klar, dass die Zusammenarbeit zwischen Denkmalamt, Architekten und ausführendem Steinmetz nur reibungslos funktioniert, wenn alle Beteiligen dieselbe Sprache sprechen.

Wodurch unterscheiden sich Projekte für die Denkmalpflege von Arbeiten für den gehobenen Innenausbau?
Ganz klar durch die verschiedenen Anforderungen. In der Denkmalpflege gibt es eine Fülle von Tätigkeiten, die im Innenausbau nicht vorkommen. Auch stellt der Zugang zu Tätigkeiten in der Denkmalpflege andere Ansprüche, wie die Kenntnis um die Verarbeitung historischer Baustoffe und die Bearbeitung der Werksteine nach traditioneller Steinmetzkunst. Ebenfalls erforderlich ist die nötige Akribie und Geduld sowie das Wissen zur Anwendung von modernen Maßnahmen zur Reinigung oder Instandsetzung und zum Schutz mit oft sehr unterschiedlichen Verfahren.
Obwohl die Montage eines hochwertigen Badezimmers viel Sorgfalt und Präzision erfordert, kann man das mit der gefühlvollen Ergänzung von Fehlstellen oder der Herstellung einer Steinvierung nicht vergleichen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass ein guter „Bau-Steinmetz“ nicht unbedingt ein guter „Denkmalpflege-Steinmetz“ sein muss und umgekehrt. Es liegt an uns Handwerksmeistern, die Stärken und Vorlieben unserer Mitarbeiter zu erkennen und zu fördern. Wichtig ist auch, dass die Tätigkeiten nachhaltig bewerkstelligt werden, um eine Kontinuität zu erzielen.

Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Architekt und Steinmetz in der Denkmalpflege?
Ich kann nur von unseren eigenen Erfahrungen sprechen und diese sind weitgehend positiv. Da wir sehr gut ausgebildete, erfahrene Mitarbeiter haben, darf ich hier von Zusammenarbeit auf Augenhöhe sprechen, bei der gemeinsam die besten Lösungen für Bauherren und das Objekt erarbeitet und umgesetzt werden.

Das gesamten Interview lesen Sie hier.


Interior Design

Neue Kombis

Das dänische Unternehmen Louis Poulsen präsentiert den Leuchtenklassiker PH 5 zu dessen 60. Geburstag in einer breitgefächerten Palette neuer Farben.

Weiterlesen

Wohnen an der Einigkeitsstraße, Klagenfurt / winkler + ruck architekten

Weiterlesen

Auslober: MG immo GmbH, Messeplatz 1, 1021 Wien in Kooperation mit wohnfonds_wien, fonds für wohnbau und stadterneuerung, Lenaugasse, 1082 Wien

Weiterlesen

Wohnhausanlage „In der Wiesen Süd“ / Bauplatz 5, Wien // Elsa Prochazka

Weiterlesen
Interior Design

Ausgezeichnetes Design

Die Leuchte Trigga von Molto Luce hat den Design Plus Award erhalten.

Weiterlesen

Ein komplett neues Büro-, Arbeits- und Präsentations­konzept zeigt das Bene-Head­office in Waidhofen.

Weiterlesen

Ausloberin: Messe Dornbirn GmbH, Stefan Rippl MAS, Messeplatz 1, 6850 Dornbirn

 

Weiterlesen
Produkte & Systeme Thema

Massives Holz für Schweden

Bis Ende 2018 entsteht ein Wohnbau in Schweden, dessen Wände, Böden, Decken und Balkone aus Brettsperrholz bestehen.

Weiterlesen

Vor 100 Jahren starb Otto Wagner, der bis heute wie kein anderer das Wiener Stadtbild prägte. Mit seinem Werk „Moderne Architektur“ machte sich Wagner...

Weiterlesen

Der Startschuss für die Österreich-Beteiligung an der EXPO Dubai ist mit der Ausschreibung eines zweistufigen Realisierungswettbewerbs gefallen. Sie...

Weiterlesen

Termine

SOS BRUTALISMUS Rettet die Betonmonster!

Datum: 09. November 2017 bis 02. April 2018
Ort: Deutsches Architekturmuseum (DAM), Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt am Main, Deutschland

Ausstellung: Form folgt Paragraph

Datum: 23. November 2017 bis 04. April 2018
Ort: Architekturzentrum Wien, Ausstellungshalle 2

BIM in Theorie & Praxis

Datum: 27. Februar 2018 bis 16. März 2018
Ort: ARS Seminarzentrum, Schallautzerstraße 2-4, 1010 Wien

Light + Building 2018

Datum: 18. März 2018 bis 23. März 2018
Ort: Messe Frankfurt Ludwig-Erhard-Anlage 1 D-60327 Frankfurt am Main

Planerforum.Architektur

Datum: 03. Mai 2018
Ort: TU Wien

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2017

LESEN

PRO NATURSTEIN 2017

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten