330 Wettbewerbe

Areal Eurogate II, Wien

© Superblock ZT
© Superblock ZT

AusloberARE Austrian Real Estate Development GmbH, Hintere Zollamtsstraße 17, 1030 Wien gemeinsam mit wohnfonds_wien, Fonds für Wohnbau und Stadterneuerung, Lenaugasse 10, 1082 Wien, in Kooperation mit der Stadt Wien

Wettbewerbsbetreuung

next-pm ZT GmbH, Spiegelgasse 10, 1010 Wien

Gegenstand des Wettbewerbs
Erlangung von städtebaulichen Leit­konzepten mit ausgewählten Konkreti­sierungsvorschlägen für die Neustrukturierung des Areals EUROGATE II (Aspanggründe) in 1030 Wien als Grundlage für die Abänderung der Flächenwidmungs- und Bebauungsbestimmungen

Art des Wettbewerbs
EU-weiter, nicht offener städtebaulicher Ideenwettbewerb mit einer Bewerbungs- und einer Wettbewerbsstufe

Beteiligung
8 Projekte

Jurysitzung
28. November 201

Ergebnisse
1. Preis: Projekt 01: SUPERBLOCK ZT GmbH mit YEWO Landscapes und Gruber Consulting, Wien
Projektbeurteilung (Auszug aus dem Juryprotokoll)
Das Projekt besticht und überzeugt die Jury durch seine organische, fließende, die Bestandssituationen richtig interpretierende und aufnehmende Haltung. Die gewählte Maßstäblichkeit der Bebauungsstruktur, die Körnung der Baukörper sowie die Lage eines zusammen­hängenden, großzügigen Grünraumes unterstreichen die Ansprüche an ein hochwertiges Stadtquartier. Die städtebauliche Leitidee der Verbindung und Verzahnung des neu geschaffenen Parks mit dem bestehenden Leon-Zelman-Park sowie mit dem Bereich der nördlich gelegenen S-Bahn-Station St. Marx zeugt von einer kontextuellen Herangehensweise. Der Park ist hinsichtlich der verschiedenen Nutzungen sehr differenziert dargestellt, wiewohl Dimensionierung und Verortung von Jugend- und Kinderspielplätzen weiter zu entwickeln sind. Die Interpretation des Südgürtels durch Konzeption des „Gürtelbogens“, eine der Wohnbebauung vorgelagerte, zweigeschoßige, urbane, gemischt genutzte Zone mit hoher Variabilität und die Errichtung eines dazwischen­liegenden, öffentlichen Bewegungsraumes ist eine zukunftsweisende und adäquate Antwort auf die Fragestellung des Lärmschutzes. Die Setzung der differenziert konzipierten Baukörper präsentiert sich in weiten Teilen ansprechend und bildet mit den gewählten Baufeldgrenzen entsprechende Quartierseinheiten mit hohem Identifikationswert, der Möglichkeit klarer Adressbildung und gleichwertigem Zugang zum Park für alle Wohneinheiten ...

2. Preis: Projekt 04: ARGE superwien architektur mit TRANSFORM.CITY ZT, Raumposition Scheuvens – Allmeier – Ziegler und DnD Landschaftsplanungn ZT, Wien
3. Preis: Projekt 05: BKK-3 Architektur ZT GmbH mit Karin Standler, Wien, und Traffix, Wien/Salzburg

In der Druckversion des Architekturjournal wettbewerbe 2/2017 kam es auf Seite 79 (Projekte des 2. Auswahldurchgangs) zu einer Verwechslung: Die Lagepläne der Projekte 6 (Coop Himmelb(l)au - Hochform - ÖIR - Binder) und 7 (All Worldwide / All Design - Badur) wurden irrtümlich miteinander vertauscht. Die Redaktion bedauert. Hier geht es zu den korrigierten Seiten. 

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 330. Zu bestellen unter www.wettbewerbe.cc/abo


Flächenbefestigungen, seien es Flächen im kommunalen Raum, gewerblich genutzte Flächen oder immer öfter auch Flächen im privaten Wohnumfeld, müssen...

Weiterlesen

Der Einsatz von Krastaler Marmor hat sich in Passage der Wirtschaftskammer Tirol in Innsbruck bewährt.

Weiterlesen

Sie sind gebaut für die Ewigkeit: Koste es, was es wolle, ein Hotel tut alles, um seine Gäste glücklich zu machen.

Weiterlesen

Sein Haus aus feinsten Naturmaterialien wie Stein und Holz zu bauen, war das erklärte Ziel eines privaten Bauherrn in Kärnten.

Weiterlesen
Architektur Projekte

Holzfassade mit Inspiration

Gästehaus mineroom Leoben: Im September 2016 wurde, nach nur elf Monaten Bauzeit, im steirischen Leoben ein Gebäude eröffnet, das nach Angaben der...

Weiterlesen

Naturstein erfreut sich bei einer nachhaltig denkenden Klientel immer größerer Beliebtheit – vor allem im Privatbereich, der immer stärker auf das...

Weiterlesen
Architektur Projekte

Die gläserne Welle

Die Lage könnte nicht prominenter sein: An der Kaispitze, wo früher Handelsschiffe in den offenen Hamburger Tidehafen zwischen Hafenbecken und...

Weiterlesen

Launched by the City of Bergamo, the Competition will transform and redefine the Piacentiniano Centre and its uses through the overhaul of open areas,...

Weiterlesen

Soll eine Immobilie auf dem Markt nachhaltig erfolgreich sein, muss sie werthaltig sein. Naturstein als ­Fassaden- und Bodenmaterial kann die...

Weiterlesen

HUSS HAWLIK Architekten ZT GmbH entstand 2010 als generationenübergreifendes Team von Ernst Huss (gegründet 1970) und Andreas Hawlik (seit 2004) und...

Weiterlesen

PRO NATURSTEIN 2017

LESEN

Termine

Wenn gute Schulen Schule machen

Datum: 11. Mai 2017 bis 11. Juni 2017
Ort: Haus der Architektur Mariahilferstraße 2 8020 Graz

Mehr Termine

Sonderausgabe: 50 Interviews - seit 1999

Architekten und Künstler zum Thema Ziegel und Architektur

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten